Traditionelle Chinesische Medizin

Die Ursprünge der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM)
liegen über 2000 Jahre zurück, sie entwickelt sich bis heute ständig fort.
Es gibt verschiedene Säulen der TCM:

  • Ernährungslehre
  • Qi Gong (Die Arbeit mit dem Qi)
  • Kräuterheilkunde
  • Tuina (Massagekunst)
  • Akupunktur ( auch Moxa, Schröpfen, Gua Sha)
  • Ohrakupunktur


In meiner Naturheilpraxis verwende ich Öffnet internen Link im aktuellen FensterAkupunktur zur Unterstützung der Schmerztherapie (gesamter Bewegungsapparat), aber auch bei der Behandlung unterschiedlicher funktioneller oder psychosomatischer Erkrankungen.
Sie hat sich aber auch bewährt bei der begleitenden Behandlung organischer Erkrankungen.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterOhrakupunktur verwende ich bei der Unterstützung der Gewichtsreduktion als auch bei der Raucherentwöhnung.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterQi Gong biete ich in kleinen Kursen in meiner Praxis an. Es gibt sehr unterschiedliche Formen von Qi Gong, ich unterrichte Kuan Yin Standing Qi Gong, die 8 Brokatübungen sowie diverse Einzelübungen.

Tips zur Ernährungslehre nach der TCM fließen beratend in jede meine Akupunkturbehandlungen mit ein.

 

Brokatübung aus dem 12. Jahrhundert
Qi Gong Übung

Weitere Themen

Akupunktur
Akupunktur als Mittel zur Wiederherstellung des Gleichgewichtes zwischen den polaren Kräften .
Qi Gong / T'ai Chi Chuan
Die seit Jahrhunderten überlieferten Übungen sind wirkungsvolle Instrumente für das köperliche und seelische Wohlbefinden.
Die fünf Elemente
Die 5 Elemente Lehre